Skip to Main Content »

Category Navigation:

Das tränende Auge

Das tränende Auge

Eine unvorstellbare Lebensgeschichte, die Hoffnung macht
Autor(en): Sabine Sauter
Artikelnummer: 453103726
448 Seiten
mit Schutzumschlag
ISBN: 9783944764139
Erscheinungsdatum: 01.08.17
Einband: gebunden
Verlag: PJI
Typ: Bücher
Format: 14,5 x 21,2 cm
Gewicht: 620g

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Artikel lieferbar

19,95 €
ODER

Kurzübersicht

Kann ein einziger Mensch so viel Schreckliches durchmachen und doch glücklich werden? Ja! In diesem Buch erzählt Sabine Sauter ihre Geschichte – und sie lässt tief blicken.

Schon vor der Geburt ...

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch folgende Produkte

Auf der Suche nach Kraft

Auf der Suche nach Kraft
17,95 €

Auf den Wunschzettel

Was nun, Kirche?

Was nun, Kirche?
16,95 €

Auf den Wunschzettel
 
Das tränende Auge

Mehr Ansichten

Details

Kann ein einziger Mensch so viel Schreckliches durchmachen und doch glücklich werden? Ja! In diesem Buch erzählt Sabine Sauter ihre Geschichte – und sie lässt tief blicken. Schon vor der Geburt war ihr Leben in Gefahr: Wäre eine Abtreibung nicht besser, um wenigstens das Leben der Mutter zu retten? Die Mutter lebt weiter, doch kaum ist Sabine eingeschult, stirbt sie doch. Der Vater sucht eine Ersatzmutter – neue Wunden in der Seele! Kurz darauf stirbt auch der Vater – vor Schock und Zorn bekommt Sabine Epilepsie. Die Stiefmutter schämt sich dieses Kindes! Sabine sucht Bestätigung bei Männern; die Folge: Missbrauch durch den Stiefbruder. Die Flucht in eine frühe Ehe lässt sie an einen Alkoholiker geraten. Sabine sucht Hilfe in der Spiritualität – und landet im Okkultismus. Aus Verzweiflung geht sie fremd; ihr Mann hat schon lange eine Freundin. Sie ist am Ende ihrer Kraft, sieht keinen Sinn mehr in ihrem Leben. – Schluss! Aber nein, sie überlebt – und ist plötzlich mit der Gnade Gottes konfrontiert. Den aufkeimenden Glauben quittiert ihr Mann mit Gewalt. Die 13-jährige Tochter schreit ihn einmal an: „Willst du Mami umbringen?!” Doch löst gerade dieser Glaube erstaunliche Hoffnung aus. Ein besonderes Highlight: Die Epilepsie ist weg – Sabine hat keine Anfälle mehr. Was für ein Glaube! Ihr Mann lässt sich scheiden. Sabine hat gelernt zu beten – und dass man auch mit Antwort rechnen kann: In der Nachbarschaft zieht ein Mann ein, der nicht nur an ihrem Glauben Interesse hat, ganz anders als Geschwister und Stiefmutter; die haben dafür nur Spott und Verachtung. Bevor die Stiefmutter genau am Todestag des Vaters stirbt, kann Sabine mit ihr Frieden schließen. Tiefe Wunden werden heil.

Produktschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.